Interactive Art

Cross Coordinates (MX-US)

Preis: Anerkennung - Honorary Mentions



KünstlerInnen:
Ivan Abreu (MX)

Adresse (URL):
http://crosscoordinates.org/

Cyberarts 2012 - International Compendium Prix Ars Electronica 2012

Bei diesem binationalen Projekt handelt es sich um ein diffiziles Spiel mit einer ungewohnten Dynamik. Zwei Personen spielen ein Spiel, das sie nur auf eine Art gewinnen können: durch Zusammenarbeit und Ausgleich mit dem Gegner. Während eines einmonatigen Arbeitsaufenthalts an der University of Texas in El Paso, filmte der Künstler zahllose Grenzanrainer dabei, wie sie eine speziell entwickelte Wasserwaage miteinander in die Waage brachten. Die Schwierigkeit dieser heiklen Aufgabe und die Kooperationsbereitschaft der Spieler spiegelt das fragile Gleichgewicht des Lebens an der Grenze wider. Während einer viermonatigen Ausstellung am Rubin Center spielten Besucher das Spiel mit einer anderen Wasserwaage, die mit einem elektronischen Gleichgewichtssensor ausgestattet war und die Spielzeit zweier Spieler in eine Datenbank übertrug und in „Kooperationsmeter“ umrechnete. Ziel der Zusammenarbeit war es, die Länge der US-amerikanisch-mexikanischen Grenze (3.169.000m) zu übertreffen. Das Endergebnis in der Ausstellung betrug 70.865 Meter. 

Danach wurde das Projekt mit einer Webapplikation fortgeführt, um das gesteckte Ziel doch noch zu erreichen. Die Website akkumuliert Meter nach folgenden Regeln: 1) nach der auf der Site zugebrachten Zeit; 2) nach der Beteiligung auf der Site – diese verdoppelt die akkumulierten Meter; und 3) nach der Anzahl der gleichzeitig zugreifenden Personen – die einen exponentiellen Anstieg der Meter bewirkt. Der Inhalt der Website ist eine offene Dokumentation auf der Grundlage eines 10:24 Minuten langen Videos, das durch Hinzufügen der eigenen Meinung verändert werden kann. Am 16. März 2011 wurden Leute zu einem Online-Meeting zusammengetrommelt, um das ursprüngliche Ziel des in der Ausstellung installierten Spiels zu erreichen. In einem Zeitraum von gut vier Stunden steigerten etwa 1.500 Teilnehmer den Spielstand auf 15 Millionen Meter, mehr als das Vierfache der Länge der US-amerikanisch-mexikanischen Grenze, und setzten damit ein gemeinschaftliches Zeichen für den Ausgleich und die Zusammenarbeit zwischen Städten, Ländern oder Ansichten.

Credits:
Concept, design and programming: Ivan Abreu
Curators: Kerry Doyle and Karla Jasso
Exhibition: "Contra flujo: Independence and Revolution", August, 2010 Stanlee and Gerald Rubin Center for the Visual Arts at the University of Texas at El Paso
Production Team:
Ciudad Juarez (MX)
Adriana Román (Teacher)
Angel Estrada
Claudia de la Rosa
Francisco J. Aguilera Martínez
Gabriela Durán (Teacher)
León de la Rosa (Teacher)
Oliver García Tavizón
Oscar Nodal
El Paso (US)
Alfredo Chavez
Christopher Mortenson
Cynthia Campos
Cynthia Evans
Erika Ruelas
Eunice Ortiz
Fernando Mena
Halley De Santiago
Irene Macias
Lirio Silva
Maria Elena Castaneda
Rasmiyeh Asam
Victor Sanchez
Zenia Acuna
Presidente Dr. Diana Natalicio
Kate Bonansinga, Director
Kerry Doyle, Assistant Director
Daniel Szwaczkowski, Preparator
Vanessa Juarez, PR Student Intern
Ana Castañon, PR Student Intern
Andres Payan, Graphic Design Student Intern Karina Tovar, Graphic Design Student Intern