Digital Musics & Sound Art

SONIC VISTA

Preis: Anerkennung - Honorary Mentions



KünstlerInnen:
Sam Auinger (AT), Bruce Odland (US)

KünstlerInnengruppen:
O+A : Sam Auinger (AT), Bruce Odland (US)

Adresse (URL):
http://www.sonicvista.de/

Cyberarts 2012 - International Compendium Prix Ars Electronica 2012

Sonic Vista ist eine Installation in einem großen urbanen Klangraum (Deutschherrnbrücke, Eisenbahnbrücke über den Main in Frankfurt), die dem Publikum ermöglicht, in das komplexe Innenleben der Stadt hineinzuhören und ihre Klangmuster im jeweiligen Augenblick in ihrer Gesamtheit wahrzunehmen. Die urbanen Klangquellen werden auf subtile Weise in Echtzeit mit „Resonanzrohren“ transformiert und in harmonische Klänge verwandelt, die das menschliche Gehirn als Musik, als Rhythmus auslesen kann. Auge und Ohr des Betrachters werden angesprochen, nehmen die Klangmuster der Stadt wahr und entwerfen davon ausgehend einen neuen mentalen Stadtplan. Die Wirkung entspricht in etwa der Verarbeitung neuer Informationen, dem erstmaligen Hören des Klangs der eigenen Kultur als komplexen Organismus. Es ist der Sound von uns selbst, unseres kulturellen Inputs und Outputs, eines symphonischen „Bienenstocks“, der als hoch entwickeltes urbanes Klangmuster zu hören ist.

Die Möglichkeit, diesen Traum zu verwirklichen, ergab sich anlässlich des 20. Jubiläums des Frankfurter „Grüngürtels“, durch die Unterstützung der Deutschen Bahn, der Stadt Frankfurt und der Europäischen Zentralbank. Die nördlichen und südlichen Teile des Grüngürtels sollen genau an diesem Standort mit seiner klassischen „Postkarten“-Ansicht von Frankfurt miteinander verbunden werden. Um Besucher zu unserer Sonic Vista zu locken, konstruierten wir zwei große, kugelförmige Lautsprecher als visuelle Ikonen und Attraktoren. Diese Eyecatcher sind bereits aus großer Entfernung zu sehen. Sobald der Betrachter sich nähert, um die Objekte in Augenschein zu nehmen, bewegt er sich in einem dezenten Klangfeld – einer anderen Stimmung der Stadt, die harmonisch in Echtzeit verändert wird.

Credits:
commissioned by: Stadt Frankfurt am Main, Germany
with the support of EZB.
GrünGürtel – project manager: Klaus Hoppe
realisation with the support of DB Netz AG
district manager: Matthias Würz
technical realisation: iO Interdisziplinäre Objekte, Frankfurt
iO – project manager: Werner Lorke
Consultant “Sphere Loudspeakers": Kevin Bastyr
artists represented by: auinger – Sam Auinger und Wolfgang Galler GbR, Berlin